Kreativer Abstand zu mir selbst

22. Oktober 2014

englandAndere nennen es schlicht Urlaub. Ich nenne es kreativen Abstand zu mir selbst gewinnen. Das bedeutet reisen für mich. Und wieso „kreativ“? Und „Abstand zu mir selbst“?

Urlaub heißt für mich immer reisen, denn zu Hause kann ich kaum abschalten, weil dort auch mein Arbeitsplatz ist. Den kann ich mir zwar nett einrichten, ich kann ihn aufräumen und mit nettem Schischi einladend gestalten. Doch tatsächlich überwiegen hier die (Schreib)-Erfahrungen der letzten Jahre die neuen Kleinigkeiten. Und das ist neuen Ideen nicht förderlich.

Reisen, Rauskommen dagegen – aaah! Am liebsten weit weg in unbekannte Regionen. Letzten Sommer waren es die Cotswolds im Nordwesten von London. Oxford, Stratford upon Avon und Bath sind Außenposten und nette Ausflugsziele, die jede Menge Inspirationen bereit halten:
Die Oxford Library und verschiedene Kneipen und Hotels, die berühmten Autoren Unterschlupf boten und heute als Krimiserien-Setting dienen, die Geburtsstadt Shakespeares mit gut erhaltenem Geburtshaus und Grabstatt, Bath als ein Ort aus Geoffrey Chausers Canterbury Tales und Jane Austens Wohnstätte.

Aber auch der hügelige Landstrich, der die ländlichen Cotswolds bestimmt, hat viel zu bieten. Letzten Sommer waren es zwei Wochen ununterbrochen gutes Wetter, zahllose Natursteinmauern und liebevoll erhaltene Cottages aus Honey Stone, der in der Sonne wie flüssiger Honig glänzt. Dazu ein Duft von reifem Korn und feuchtem Torf, fast vergessene Kirchen im nirgendwo der Weiden, Public Footpathes über privates Gelände überall – warum gibt es so etwas bei uns nicht? Kissing Gates, die jeweils nur eine Person durchlassen.

Wenn ich die Augen schließe, sehe ich die Blütenstände der riesigen Disteln vor mir, höre das Summen der Bienen. Und das alles will irgendwann umgesetzt werden, als Bestandteil einer Story oder eines Romans, und zu Hause wäre ich nie darauf gekommen. Richtiger als „Abstand zu mir selbst“ wäre also „Abstand zu meinem Schreibtisch“. Aber das klingt weniger spannend 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Facebookseite   //   © Ulrike Rudolph » www.autorin-rudolph.de » IMPRESSUM